Aktuelles

Vonteegeme

Quartiershaus.plus in Mümmelmannsberg am 26./27. Februar 2018 eröffnet

Tagespflege und Nachbarschaftstreff in Einem: Das neue Quartiershaus.plus in Mümmelmannsberg ist ein Haus der Begegnung. Das Kooperationsprojekt zwischen der Baugenossenschaft dhu und der AWO Hamburg bietet ab März 14 Plätze in der Tagespflege und ein vielfältiges Kultur- und Beratungsprogramm für alle Generationen. Zur Eröffnungsfeier am Dienstag, 27. Februar 2018, kamen viele Mümmelmannsberger, um die neue Einrichtung kennenzulernen.

Aus dem ehemaligen Nachbartreff der Baugenossenschaft dhu in der Wilhelm-Lehmbruck-Straße 7 wurde das Quartiershaus.plus, eine Tagespflege-Einrichtung mit zusätzlichen Angeboten wie Freizeitaktivitäten, Kultur und Beratung. „Wir sind sicher, dass das Quartiershaus.plus in Mümmelmannsberg gut angenommen wird“, sagte dhu-Vorstand Frank Seeger bei der Eröffnungsfeier für Medien und Fachöffentlichkeit am 27. Februar 2018. „Dieses Haus mit dem Quartierskonzept, das dahinter steht, ist unsere konkrete Antwort auf die älter werdende Gesellschaft und die Bedürfnisse unserer Mitglieder.“ Tags zuvor kamen bereits über 100 Menschen aus dem Stadtteil, vorrangig dhu-Mitglieder, um einen Eindruck von dem ehemaligen Nachbartreff zu bekommen.

 

Vom Nachbartreff zum Quartiershaus.plus

Die umfangreiche Modernisierung der dhu-Wohnhäuser in Mümmelmannsberg gab den Anstoß, auch das Konzept des Nachbartreffs zu aktualisieren. Denn es wurde deutlich, dass gerade die Älteren in Mümmelmannsberg bessere Versorgungsstrukturen benötigen.

Herausgekommen ist das Quartiershaus.plus, dessen Kernstück die Tagespflegeeinrichtung ist – die erste in Mümmelmannsberg. Sie ist für pflegebedürftige Menschen eine Ergänzung zur ambulanten Pflege zu Hause und somit eine Alternative zum vollstationären Pflegeheim. Anspruch auf einen Tagespflegeplatz haben Menschen ab Pflegegrad 2.

Das „Plus“ des Quartiershauses steht für zusätzliche Angebote wie Vorträge und kulturelle Veranstaltungen, sowie für Beratung und neue Räume, in denen die Quartiersbewohner ihre Freizeit selbst organisieren können. Die dhu hat Wert darauf gelegt, den Nachbartreff als Institution zu erhalten. Damit die Quartiersbewohner ihre Freizeit weiterhin selbst organisieren können, wurde im Hof ein neuer, modern ausgestatteter Pavillon errichtet. Zum Angebot gehören auch ein PC-Raum und eine Kreativwerkstatt.

Zukunftsweisend für Quartiersentwicklung

Jutta Blankau, Landesvorsitzende der AWO Hamburg, betonte: „Als ehemalige Stadtentwicklungssenatorin freue ich mich besonders über diese zukunftsweisende Kooperation mit der dhu. Dieses Haus ist außerordentlich wichtig für die Quartiersentwicklung in Mümmelmannsberg.“ Die AWO Hamburg unterstützt Pflegebedürftige im Hamburger Osten bereits durch ein Seniorenzentrum und eine Sozialstation. „Die neue Tagespflege schließt nun die Versorgungslücke und geht somit auf die Bedürfnisse der Pflegebedürftigen ein“, ergänzte Maja Lesniewicz-Scheibel, Geschäftsführerin der AWO Hamburg Seniorenwohnen & Pflege gGmbH. Denn im neuen Quartiershaus.plus können tagsüber bis zu 14 Menschen betreut werden. Dies ermöglicht ihnen, weiterhin zuhause zu wohnen und selbstbestimmt leben zu können. „Dieses Projekt ist vorbildlich“, betonte Bezirksamtsleiter Falko Droßmann. „Wir müssen uns fragen, was die Menschen in ihrer Umgebung wirklich brauchen. Alle gesellschaftlichen Akteure müssen sich dafür zusammentun und Antworten finden. Das Quartiershaus.plus ist ein Schritt in die richtige Richtung.“